In den diesjährigen Osterferien ist unsere Jugendgruppe zu einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin aufgebrochen. Anstrengend aber sehr, sehr interessant und gerne nochmal - das ist unser Fazit.

Direkt am Dienstag nach Ostern ging es vormittags los - mit der Bahn von Dillenburg über Wetzlar, Gießen, Hannover nach Berlin. Dort am Hauptbahnhof angekommen wurden wir direkt von unserer superklasse Berlinführerin in Empfang genommen und schon stand auch direkt der erste Programmpunkt an: Teil 1 der Stadtrundfahrt. Danach war Einchecken im Hotel - direkt am Kurfürstendamm gelegen - angesagt, bevor es ans Abendbuffet ging. Nach dem Abendessen hatten wir ausreichend Möglichkeiten, die nähere Umgebung inkl. Ku´damm, Breitscheidplatz rund um das EuropaCenter und Gedächtniskirche sowie den Bahnhof Zoo zu erkunden. Anschließend waren wir auch noch mal per S- und U-Bahn am Alexanderplatz, wo ein Oster- und Frühlingsmarkt aufgebaut war.

Am Mittwoch ging es dann zeitig um 8 Uhr nach dem Frühstück mit dem Bus los in Richtung Reichstagsgebäude. Zuerst stand der Sicherheitscheck an und anschließend konnten wir den Bundestag inkl. Plenarsaal besichtigen und haben dort interessante Sachen erfahren. Nach einer Diskussionsrunde mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter hatten wir noch die Gelegenheit, die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes und die Aussichtsebene zu ersteigen.
Direkt nach den Gruppenfotos gab es auch schon das Mittagessen und im Anschluss daran kam Teil 2 der Stadtrundfahrt dran. Eine Pause gab es dann am Gendarmenmarkt, wo die Meisten direkt den "Schokoladen-Laden" Fassbender & Rausch Chocolatier stürmten. Dort konnte man unter anderem das Brandenburger Tor in ca. 1m Länge aus Schokolade bewundern. Die Fahrt ging danach weiter in die ehemalige Stasi-Zentrale, wo sich heute eine Forschungs- und Gedenkstätte befindet. Dort bekamen wir einen sehr interessanten Einblick über das, was die Stasi damals so getan hat. Nach dem Abendessen hatten wir dann wieder ausreichend Zeit, noch etwas Berlin auf eigene Faust zu erkunden. Einige blieben im Hotel zum Fußball gucken, andere schauten sich die Erlebniskneipe "Das Klo" an, wo man die Getränke u.a. in Urinflaschen bestellen kann, die man eigentlich nur aus dem Krankenhaus kennt.

Am Tag 3, also dem Donnerstag, ging es ebenso früh los. Der Bus stand pünktlich um 8 Uhr vor dem Hotel bereit und die Fahrt ging nun zum Bundesrat. Dort bekamen wir eine Führung und hatten die Möglichkeit, in einem Informationsgespräch alle unsere Fragen zu stellen. Im Anschluss daran fuhren wir zum Olympiastation und wurden auch dort umfangreich durch die Bereiche geführt, in die man normalerweise nicht herein kommt. So sahen wir auch die Umkleidebereiche der Profifußballer und die VIP-Bereiche, die zum Teil einige Etagen tief unterhalb des Stadions sind. Alles in allem wirklich sehr interessant.
Nach dem Mittagessen schauten wir uns das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" inkl. Stelenfeld an und bekamen dort auch einige sehr interessante, wenn auch erschütternde Fotos, Filme und Dokumente des Holocausts zu sehen. Anschließend hatten wir noch Gelegenheit uns das Brandenburger Tor aus der Nähe anzuschauen. Der letzte offizielle Punkt für den Donnerstag war dann das Abendessen, welches wir in der Nähe des Potsdamer Platzes eingenommen haben. Anschließend sind wir zusammen zum Kaufhaus des Westens - dem KaDeWe - gefahren und haben in Kleingruppen das größte europäische Kaufhaus erkundet. Von der Feinkostabteilung bis hin zu Mode, Schmuck und Küchenuntensilien - von den Spielwaren über Kosmetik zur Unterhaltungselektronik, hier gibt es echt alles. Sogar Zigarren!
Den Rest des Abends verbrachten unsere Kids dann im Hotel. Manche waren auf den Zimmern, andere in der Tiefgarage... Jedenfalls waren wir alle ziemlich platt und ließen den Abend mal etwas ruhiger ausklingen.

Am vierten und letzten Tag konnten wir etwas länger ausschlafen und haben das reichhaltige Frühstücksbuffet dann erst gegen 9 Uhr gestürmt. Um 10 Uhr ging es dann zur letzten Fahrt mit unserem knallroten Bus und der weltbesten Reiseführerin in Richtung Hauptbahnhof von wo dann unsere Heimfahrt über Kassel und Gießen in Richtung Dillenburg begann. Um 16:37 Uhr wurden wir dann von den Eltern unserer Kids in Empfang genommen.

 

  • Berlin2012-01
  • Berlin2012-02
  • Berlin2012-03
  • Berlin2012-04
  • Berlin2012-05
  • Berlin2012-06
  • Berlin2012-07
  • Berlin2012-08
  • Berlin2012-09

Infobox

Unsere Jugendgruppe trifft sich im Normalfall 14-tägig samstags um 14 Uhr. Die genauen Termine kannst du in der Rubrik Dienstplan nachlesen. Wir würden uns freuen, wenn du mal bei uns vorbei schaust.

Nächster Dienst

VW-Fest Hoppmann

30.9.2017 - 8:00 Uhr

Noch

Anmeldung

Statistik

Heute316
Gestern297
Diese Woche1980
Diesen Monat6279
Gesamt246322

Visitor Info

  • IP: 54.224.230.51
  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

Gerade online

4
Online

Samstag, 23. September 2017 23:39